ABRAHAM

Andreas channelt - zum Frühlingsanfang

Unwohlsein und/oder Unruhe spüren seit einiger Zeit viele Lebewesen und ebenso ganze politische, wirtschaftliche und philosophische Systeme. Ursache sei,  dass wir einerseits noch von alten, nur noch scheinbar funktionierenden Weltbildern geprägt seien, die noch immer als "die Realität" gelebt werden und wir anderseits mit "einem Bein" in etwas Neuem seien, welches wir nicht benennen können, weil es mit den "bisherigen" Begriffen nicht benannt werden kann... Wie wir am besten mit dieser Reibung umgehen können erfahren Sie in der Aufzeichnung des letzten öffentlichen Channelings auf  https://www.ahavision.ch/channeling/audiodateien/.
Oder noch besser, Sie sind beim nächsten Mal selbst live dabei:
mehr lesen 0 Kommentare

ERFOLG

Alles ist Er-folg. Erfolg-los gibt es gar nicht.

Alles was ich denke/tue hat Folgen - sogar das scheinbare Nicht(s)tun / Nicht-Entgscheiden.

Und wenn ich schon weiss, dass sowieso alles Folgen hat, kann ich erleichtert ausprobieren, spielen, Sprünge wagen.

mehr lesen 0 Kommentare

Aha-Erfahrung: Bewusstes Entscheiden bewegt - uns selbst und damit auch unsere Welt

Bewusste Entscheide bringen uns in Bewegung, lösen nächste Schritte in unserer Entwicklung und auf dem Weg zu uns selbst aus. Bewusst heisst in dem Fall, ein Entscheid der eher aus Herz- und/oder  Bauchbewusstsein getroffen wird.  Das Training des bewussten Entscheidens aus dem Innern ist auf jeden Fall ein er-heiterndes und bereicherndes Spiel - oft mit unerwarteten Resultaten, weil sie unsere Vorstellungskraft übersteigen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Selbstvertrauen lohnt sich immer

"Eine im eigentlichen Sinn spontane Handlung ist eine wahrhaft gekonnte Handlung.

Sie ist präzise und angemessen, trägt dem Gesamtkontext Rechnung und lenkt die Situation in die bestmögliche Richtung"

Aus Rebell Buddha: Aufbruch in die Freiheit von Dzogchen Ponlop Rinpoche

mehr lesen 0 Kommentare

Lösung

Jeder Satz der Beginnt: "Jetzt muss der/die Andere, zuerst müssen die Andern....", ist eine zementierung des Stillstandes.

Mit jedem Gedanken der so beginnt, distanziere ich mich vor meiner Eigen-Verantwortung. Alles hat immer mit allen zu tun - in jedem Fall.

Nur ich kann bei mir etwas verändern. Wir konnten noch nie den/die Andere(n) verändern - nur unsere eigene Sicht der Dinge.

Mit jeder Veränderung mit der ich meine Gedanken, meine Haltung und meine Handlungen verändere, verändere ich die Welt.


mehr lesen 0 Kommentare