• - Andreas Hassenstein -

Die Geschichte mit dem Stein


Eine Entscheidungsgeschichte aus meinem Erfahrungsschatz


Während vielen Jahren schon, war ich von Menschen umgeben, die sich mit der Kraft der Edelsteine befassten. Immer wieder erhielt ich Tipps, diesen oder jenen Stein auszuprobieren. Ich nahm die empfohlenen Steine dann jeweils in die Hand – und spürte nichts. Das gleich beim Umarmen von Bäumen oder mit dem Fühlen von Energien die aus Felseinschnitten etc. wahrzunehmen seien. Nichts, leer, anscheinend halt einfach nichts für mich. Punkt…

Eines Tages wurde mir mal wieder ein kleiner, unscheinbarer Stein gereicht. Im Moment als ich ihn in meine Hand legte, fühlte ich ein Kribbeln. Gleichzeitig tauchte bei mir die Frage auf: „Ist jetzt das Kribbeln in der Hand einfach eine logisch erklärbare Irritation, weil der Stein kalt ist, oder fühle ich doch vielleicht tatsächlich jetzt gerade etwas von der Energie dieses Heilsteines?“


Eine Frage – scheinbar aus dem Nichts. Ohne lange Nachzudenken antwortete ich mir selbst: «OK. Ich weiss zwar überhaupt noch nicht ob es wirklich so ist, aber so als Spiel sage ich jetzt versuchsweise mal JA, ich fühle etwas.


WOW, ich fühlte etwas. In dem Moment, mit diesem Entscheid – auch wenn er noch mit Unsicherheit gefasst wurde - veränderte sich meine Welt total. Es war unspektakulär gewaltig. Etwa so wie, wenn mitten in einer Filmvorführung plötzlich sanft von Schwarz-Weiss auf Full-HD Farbe umgestellt würde.

In der selbigen Nacht machte ich noch einen langen Spaziergang und umarmte Bäume. Stellte mich vor Felslöcher – und ich fühlte, spürte und konnte kaum genug erhalten davon. Die Folge war dann zwar eine schlaflose Nacht – weil ich dabei vergessen hatte, mich zu erden, um alles was mehr war als ich brauchte, wieder zurückfliessen zu lassen. Das war dann gleich noch eine weitere Erkenntnis…


Inzwischen Spiele ich dieses Spiel - mich auf solche intuitiven Entscheide einzulassen - immer wieder in unterschiedlichsten Situationen – und es funktioniert. Versuchen Sie es doch auch.






20 Ansichten0 Kommentare